SolarZero-Box

SolarZero.org – die Selbstbau DTU für Jedermann

Auslesegerät für Hoymiles HM/HMS/HMT-Serie

Aufbau und technische Daten

 

4
IMG_2711
IMG_2773
IMG_2860
IMG_2894
IMG_2922
IMG_2923
IMG_2933
IMG_2938
IMG_2972
previous arrow
next arrow
4
IMG_2711
IMG_2773
IMG_2860
IMG_2894
IMG_2922
IMG_2923
IMG_2933
IMG_2938
IMG_2972
previous arrow
next arrow

 

 

1. Grundplatine – Die SolarZero-Grundeinheit 
Was ist das SolarZero-Projekt: SolarZero ist ein Projekt, dass es ermöglicht, kostengünstig und zuverlässig eine eigenstände DTU zum Auslesen von Hoymiles-Wechselrichtern aufzubauen. Die Zielgruppe sind Bastler oder Einsteiger – große Lötkenntnisse sind nicht erforderlich. SolarZero liefert aufeinander abgestimmt Hardware-Komponenten sowie eine Vielzahl an Gehäusemodellen und Ergänzungen, um eine möglichst effiziente Optimierung seines eigenen Balkonkraftwerkes zu ermöglichen. Ziel ist es, mit Spaß am Basteln und geringen finanziellen Mitteln, eine professionelle und optisch ansprechende DTU in Industriequalität zu erzeugen.

 

Die Platine: SMD-Bestückung möglich, unterstützt Signal-LEDs, Support für alle gängigen 38-Pin-ESP32, kompatibel mit OpenDTU und Ahoy, Dualbetrieb für Hoymiles HM/HMS/HMT-Wechselrichter, Spannungsversorgung und Lastverteilungen können durch Lötbrücken individuell geregelt werden.

>> mehr Details <<
>> zum Datenblatt (.PDF) <<
>> zum Shop / Platine kaufen <<
2. Transceiver-Module – Datenkommunikation zum Wechselrichter
HM-Serie (Short Range)
HM-Serie (Long Range)
HMS/HMT-Serie
Dualbetrieb (Short Range)
Dualbetrieb (Long Range)
Die Grundplatine wird mit einem nRF24l01+-Modul bestückt, welches die Kommunikation zu Wechselrichtern der HM-Serie ermöglicht. Die Grundplatine wird mit dem nRF24l01+ PA/LNA-Modul bestückt. Dieses zeichnet sich durch den Anschluss einer externen Antenne aus und erhöht die Reichweite erheblich. Die Grundplatine wird bestückt mit einem CMT2300a-Modul. Das SolarZero-Projekt setzt auf originale Module des namenhaften Herstellers „EBYTE“. Der aufgelötete E49-900M20S ermöglicht den Datenaustausch zu Wechselrichtern der HMS/HMT-Serie. Doppelbestückung mit beiden Transceiver-Modulen zum Auslesen der Serien HM/HMS/HMT. Reichweite maximal bei Dachmontage. Für weiter entfernt angebrachte Wechselrichter ist die „Long Range“-Version zu empfehlen. Doppelbestückung zum Auslesen der Serien HM/HMS/HMT + alle Module in Ausführung für den Anschluss externer Antennen zur Reichweitenoptimierung. Reichweite über ein gesamtes Einfamiliengrundstück (Garagendächer, Vorgärten).
>> mehr Details <<
>> mehr Details <<
>> mehr Details <<
>> mehr Details <<
>> mehr Details <<
3. IC-Modul – Prozessoreinheit mit OpenDTU  
Platinenantenne
Externe Stabantenne
Hierbei handelt es sich um einen 38-Pin ESP32 in der DevKitC V4-Ausführung. Dieser ESP zeichnet sich durch integriertes Wifi sowie Bluetooth aus. Er wird durch einen Tensilica LX6 Dual-Core Prozessor mit 240 MHz betrieben.

Anmerkung: Die SolarZero-Box lässt sich auch mit allen anderen aktuellen ESP32 betrieben, welche über 38 Pins verfügen (PinOut beachten).

Software: OpenDTU und Ahoy kompatibel

>> mehr Details <<

>> zum Shop <<
Hierbei wird der ESP32 an seinem IPEX/U.FL-Anschluss durch ein Pigtail mit dem späteren Gehäuse verbunden, an dem eine zusätzliche Stabantenne angebracht wird. Die Wlan-Reichweite erhöht sich damit vor Allem unter Mauerwerk beachtlich.

Die ESP32 in der DevKitC V4-Variante mit einem IPEX/U.FL-Anschluss für eine externe Antenne sind derzeit in Europa nur schwer erhältlich oder aber sehr teuer. Eine eMail an uns genügt – wir haben immer reichlich auf Vorrat.

4. Gehäuse – Optik und Haptik
Besteht aus mehreren Einzelkomponenten. Die Projektdateien zu allen Einzelteilen sind frei verfügbar und können jederzeit angepasst und weitergegeben werden.

 

Inhalt: in Deutschland aus ABS hergestelltes Kunststoffgehäuse, Folierung mit SolarZero-Logo oder Individualisierung auf der Rückseite, Schrauben-Set zum fixieren der Grundplatine, USB Typ C Ladestecker zum Einclipsen, gefräste Acrylglasscheibe für die Vorderseite

 

Projektdateien: Druckdateien (.OBJ/.STL), Logo und Abmaße finden sich unter der Seite >>mehr Details<<.

>> mehr Details <<
>> Druckdatei (.STL) <<
>> zum Shop <<
5. Software aufspielen und Konfigurieren – SolarZero-Box

Im letzten Teil geht es um die softwareseitige Einrichtung:

Wie wird die Box zusammengebaut?   >> zum Zusammenbau <<
Wie wird die Software „OpenDTU“ geflasht?   >> zur Flash-Anleitung <<
Erstinbetriebnahme – Welche Einstellungen muss ich vornehmen?   >> zur Konfigurationsanleitung <<
Wie richte ich meine Wechselrichter ein?   >> Wechselrichter einbinden <<

 

 

>> Konfigurationsdatei (.JSON) <<

 

 

 

16 Kommentare

  1. Gero Krause

    Hallo Nick,
    deine SolarZero Box ist heute bei mir angekommen. Und was soll ich sagen…? Ich muss dir ein großes Lob aussprechen. Gestern hatte ich am Morgen noch mit dir geschrieben und eine DTU bestellt. Heute Nachmittag war sie schon da. Ausgepackt, USB-Kabel ran und los ging es direkt. Nur noch über das Wlan meine zwei Wechselrichter anmelden und ERLEDIGT. Das war es schon! Astrein. Und das Teil schaut einfach klasse aus!!!
    Ganz besonders toll – der Peeling-Effekt von der Glasscheibe. Daran merkt man, dass man echte Handarbeit in den Händen hält. Das ist ein Haptikerlebnis vom Feinsten.
    Ich werde dich weiterempfehlen. So muss das laufen. Kein Vergleich zu manch anderem Kraus dem man auf Kleinanzeigen findet.
    Vielen Dank dir.

    Grüße aus dem hohen Norden
    Gero

    Antworten
  2. Frank W.

    Ich möchte auch eine kurze Bewertung abgeben. Ich habe vorher verschiedene Open DTUs gehabt. Meine letzte war von Alliance Apps. Bei allen hatte ich insgesamt das Gefühl, dass es nichts Ganzes war.
    Die SolarZero habe ich mir in Einzelteilen gekauft über eBay. 2, 3 Sachen hatte ich nicht direkt verstanden, weil die Homepage noch nicht fertig war. Aber Nick war sehr gut zu erreichen und hat mich top beraten. Ich habe noch einige Sachen zugeschickt bekommen, die derzeit in Entwicklung sind . Alles passte super zusammen. Die Teile sind aufeinander abgestimmt, es ist Plug and Play. Es sieht wirklich erstklassig aus. Ich konnte sogar noch die Folien von der Produktion abziehen.
    Die SolarZero habe ich nun in der Long Range Ausführung. Damit lese ich aktuell 6 verschiedene Wechselrichteranlagen aus. Alle sind etwas über das Grundstück verteilt: zwei auf dem Dach, drei auf der Garage und eine steht im Garten. Es funktioniert! Keine Empfangsprobleme wie bei der Alliance DTU zuvor.
    Für mich war es eine gute Entscheidung. Nick ist freundlich und nimmt sich sehr viel Zeit beim Erklären. Der Support ist überragend.
    Vielen Dank

    Antworten
  3. Carsten Doll

    Bei mir läuft seit gestern auch eine. Dualbetrieb in Long Range. Ein HM600 und ein HMS1800. Läuft bisher super.

    Antworten
  4. markuswollfer1367

    Ich hab mir die Preise angeschaut. Da ich selbst gerade sowas umgesetzt habe und die Preise recht gut kenne, muss ich sagen, dass wirklich jeder der bei dir über zu hohe Preise meckert, absolut einen an der Waffel haben muss. Solche Clowns solltest du grundsätzlich kommentarlos von jeder weiteren Kommunikation oder Belieferung ausschließen. Dann bleibt mehr Support für die Leute, die die Hilfe benötigen. Und dein Support ist erstklassig.

    Es vergessen einige, dass bei dem Projekt eine Nulleinspeisung dabei ist, ein Datenlogger sowie POE kommt und als Erweiterung eine eigene IR-LeseSchreibkopf-Entwicklung ansteht… Wem da 60-90 Euro für etwas vollwertiges und qualitativ hochwertiges zu viel sind, der soll sich hier doch bitte raushalten und die Billigbauten von Kleinanzeigen nutzen. Support gibt es sicherlich bei deren Verkäufern… oder auch nicht – im Facebook-Forum ist dafür großes Schweigen 😀

    Ich für meinen Teil sage danke an die Macher. Meine Unterstützung und Dank ist euch sicher. Weiter so

    Antworten
  5. markuswollfer1367

    Beim Support bin ich gern behilflich. Dann geht es auf der Website schneller voran! Schreib mir gerne.

    Antworten
  6. StephanAausP

    Ich finde es krass, dass hier richtig Bewegung reinkommt. Wo kauft ihr denn eure DTU? Baut ihr die alle selber? Wo gibt es denn das Gehäuse?

    Antworten
  7. fufutra (Beitrag Autor)

    @StephanAausP:
    Hallo Stephan, das Gehäuse sollte mittlerweile in geringer Stückzahl bei eBay zu sehen sein. Ansonsten schreib uns kurz unter support@foerster-solutions.de. Wir haben wieder einige fertig. Eine zeitnahe Rückmeldung wäre aber wirklich vorteilhaft. Die Gehäuse gehen aktuell ziemlich schnell wieder raus.

    Viele Grüße
    Nick

    Antworten
  8. Michael

    Meine Teile kamen gestern an. Alles passt super zusammen. Software war bereits installiert. Danke für die Hilfe mit dem openDTU on battery. Der Lesekopf am ISKRA wird einwandfrei ausgelesen und die beiden Wechselrichter gedrosselt. Nun werde ich die Nachbarn mit dem PV-Fieber anstecken 🙂 Meine Empfehlung hast du.
    Berliner Grüzze

    Antworten
    1. Gev

      Hey, kannst du dein Vorhaben genauer erklären. Wie ahst du das angestellt oder hast du eine Anleitung dafür? Ich habe auch sowas vor aber weis nicht wie ich das anstellen soll

      Antworten
  9. Andreas Wenzel

    Grüße an Alle,
    ich bin durch einen Kollegen auf dieses Projekt gestoßen. Er hat sich selber so eine DTU auf dem deutschen Kleinanzeigen-Portal gekauft und nach Österreich liefern lassen. Nun würde ich ebenfalls so eine kaufen wollen, allerdings ist bei der selben Verkäuferin die fertige Box nicht mehr inseriert. Wo kann man denn alternativ bestellen, wenn man eine Lieferung nach Österreich wünscht? Ist hier noch jemand, der aus Österreich stammt?

    Antworten
    1. fufutra (Beitrag Autor)

      Hallo Andreas,
      schick mir bitte eine kurze PN an „support@foerster-solutions.de“. Der Versand nach Österreich ist möglich – dauert erfahrungsgemäß aber zwischen 5-7 Werktagen.
      Viele Grüße
      Nick

      Antworten
  10. Egon Fernando

    Hallo Nick, ich habe über eine andere Quelle eine SolarZero Box gekauft. Die war für die HMS serie. Nun möchte ich die HM serie dazu haben. Kann ich das einfach einlöten? Also das eine andere Funkmodul? Oder brauch ich da noch etwas?

    Antworten
    1. fufutra (Beitrag Autor)

      Hallo Egon, nein, es wird nichts weiteres benötigt. Sofern der Elko auf der SolarZero-Grundplatine verlötet wurde, passt ansonsten alles. DU musst lediglich das nRF24 auflöten.

      Das anschließend notwendige Konfig-File kannst du hier herunterladen:
      https://solarzero.org/downloads/solarzerobox.json

      In der Hardwarekonfiguration heißt das passende Profil für den Dualbetrieb dann: „SolarZeroBox“.

      Viele Grüße
      Nick

      Antworten
  11. Egon Fernando

    Also das nRF24l01?

    Antworten
  12. A. Wohlstätter

    Zwei Kollegen haben mir diese DTU empfohlen. Am Anfang etwas skeptisch, da man die Komponenten einzeln kauf und selber zusammenstecken muss… Am Ende aber hoch zufrieden. Es schaut toll aus. Wunderbar verarbeitet. Und: Es läuft! Fehlerfrei und ohne Hänger.
    Ich hatte zuvor schon eine eigene DTUs gebaut aus einem Bastelset, da musste ich alles mit Jumperkabeln regeln. Das Ganze ist dann in einem Marmeladenglas untergekommen. Diese DTU ist im Vergleich dazu ein Traum. Man kann fast nichts verkehrt machen. Die Dokumentation ist etwas lang, aber man kann sich auf 2 Kapitel beschränken. Von mir in jedem Fall eine Kaufempfehlung. Sollte ich angesprochen werden, werde ich hierhin verweisen! Danke für dieses Projekt. Nächster Schritt: Nulleinspeisung!

    Antworten
  13. Florian K.

    Gestern auf Kleinanzeigen bestellt. Heute angekommen 🙂
    Die Platine schaut super aus. Sehr hochwertig gemacht.
    Vielen Dank
    Flori

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.